Fit nach Hause. Fit in den Beruf.

Medizinische Trainingstherapie im Ambulanten Reha-Centrum am Hainig

Das gerätegestützte Training zur Steigerung der allgemeinen und speziellen Leistungsfähigkeit des Organismus stellt eine sinnvolle Ergänzung zu Physiotherapie, Ergotherapie und Reha-Sport dar.

Die medizinische Trainingstherapie ist fester Bestandteil aller Behandlungskonzepte der Kostenträger, schließlich ist sie für das Erreichen einer kräftigen und ausgeglichenen Muskulatur sowie altersgerechter Beweglichkeits- und Koordinationsfähigkeit nicht wegzudenken. Im Ambulanten Reha-Centrum wird die Behandlungsqualität durch die Betreuung eines Diplom-Sportlehrers und speziell ausgebildeter Physiotherapeuten sichergestellt.

 

Ziel der medizinischen Trainingstherapie

  • Verbesserung von Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination
  • Verminderung von Verspannungen und Schmerzen
  • Vorbeugung und Behandlung von Skeletterkrankungen, Osteoporose, Bluthochdruck
  • Gewichtsreduktion
  • Ausgleich zu sportlicher Betätigung sowie zu Tätigkeiten, die die Muskulatur einseitig belasten

Die jeweiligen Trainingsziele innerhalb der medizinischen Trainingstherapie werden individuell abgesprochen und auf die persönliche Situation abgestimmt.

 

Trainingsinhalte

  • Kraftausdauertraining an medizinischen Trainingsgeräten bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen
  • Training an medizinischen Trainingsgeräten zur Verbesserung der Kraftfähigkeiten in Alltag und Beruf
  • Herzfrequenzgesteuertes Ausdauertraining
  • Trainingstherapie nach Sportverletzungen
  • Sensomotorisches Training
  • Isometrische Maximalkraftmessung für obere und untere Extremitäten sowie Bauch- und Rückenmuskulatur
  • Training mit dem NuSTEP: Ganzkörpertrainer zur Verbesserung von Kraft und Ausdauer und zur Mobilisation

Was ist die Voraussetzung, um im Ambulanten Reha-Centrum trainieren zu können?

  • Heilmittelverordnung durch den niedergelassenen Arzt (Krankengymnastik am Gerät)
  • D1-Heilmittelverordnung – Krankengymnastik am Gerät in Kombination mit Krankengymnastik und physikalischer Therapie
  • Nachsorge-Programm IRENA oder T-RENA der Rentenversicherungsträger nach einer ambulanten oder stationären Rehabilitation (Einleitung durch den Arzt der Rehabilitationseinrichtung)
  • Private Kostenübernahme in Form einer 10er-Karte, einer 3-Monatskarte oder eines 9-Monatsabos als Selbstzahlerleistung
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Betriebliches Gesundheitsmanagement
Physiotherapeuten im Reha-Centrum in Schweinfurt
Physiotherapie
IRENA-Nachsorge
IRENA-Nachsorge